WATERPILOT - IHR SPEZIALIST IN SACHEN WASSERAUFBEREITUNG

HOME

 ÜBER UMKEHROSMOSE

ANWENDUNGSBEREICHE

PRODUKTE

HÄNDLER

AGB

KONTAKT IMPRESSUM LINKS SHOP
HOME

ABOUT REVERSE OSMOSIS

APPLICATION SECTORS

PRODUCTS

RESELLERS

TERMS & CONDITIONS

CONTACT IMPRINT LINKS SHOP

ÜBER UMKEHROSMOSE / ABOUT REVERSE OSMOSIS

 
Was ist die Umkehrosmose? What is Reverse Osmosis?

Ein Verfahren, daß alle gelösten Stoffe auf rein mechanischer Wirkungsweise entfernt. Hier wird das Wasser durch eine halbdurchlässige Membrane gepreßt, deren Poren so fein sind, daß fast nur Wassermoleküle durchdringen.Die zurückbleibenden Stoffe werden hier nicht gesammelt, sondern ins Abwasser abgegeben. Dadurch wird die Umwelt nicht durch Zusatzstoffe belastet. Großtechnisch wird mit diesem Verfahren sogar Meerwasser entsalzt. Umkehrosmosegeräte haben sich weltweit viele Millionen mal bewehrt.

Das erzeugte Wasser ist in seiner Reinheit nur mit einigen wenigen natürlichen Quellen zu vergleichen.

Trennt man zwei gleichartige Flüssigkeiten durch eine halbdurchlässige Membrane, so wandern nach dem Prinzip der Braunschen Molekularbewegung Flüssigkeitsmoleküle von beiden Seiten im Wechsel durch die Membrane. In diesem Fall würde sich der Druck auf beiden Seiten in der Waage halten. Der osmotische Druck wäre gleich null.

Trennt man nun z.B. eine einprozentige Salzlösung durch eine gleichartige Membrane von destilliertem Wasser, so findet auch hier Braunsche Molekularbewegung statt. Auf der verunreinigten Seite wird aber durch die vorhandenen Salzionen die für die Wassermoleküle freie Fläche verkleinert.

Dadurch können von der Seite mit dem destillierten Wasser mehr Wassermoleküle zur verunreinigten Seite wandern, als umgekehrt. Der Druck auf der verunreinigten Seite würde so lange ansteigen, bis sich die Anzahl der Molekülwechsel auf beiden Seiten angleicht.

Das Ziel aber, möglichst reines Wasser durch diese Membrane zu befördern, wird dann erreicht. wenn man auf der verunreinigten Seite einen Druck erzeugt, welcher wesentlich höher ist als der osmotische Druck.

 

        

Reverse osmosis, also known as hyperfiltration, is the finest filtration known. This process will allow the removal of particles as small as ions from a solution. Reverse osmosis is used to purify water and remove salts and other impurities in order to improve the color, taste or properties of the fluid. It can be used to purify fluids such as ethanol and glycol, which will pass through the reverse osmosis membrane, while rejecting other ions and contaminants from passing. The most common use for reverse osmosis is in purifying water. It is used to produce water that meets the most demanding specifications that are currently in place.

Reverse osmosis uses a membrane that is semi-permeable, allowing the fluid that is being purified to pass through it, while rejecting the contaminants that remain. Most reverse osmosis technology uses a process known as crossflow to allow the membrane to continually clean itself. As some of the fluid passes through the membrane the rest continues downstream, sweeping the rejected species away from the membrane. The process of reverse osmosis requires a driving force to push the fluid through the membrane, and the most common force is pressure from a pump. The higher the pressure, the larger the driving force. As the concentration of the fluid being rejected increases, the driving force required to continue concentrating the fluid increases.

Reverse osmosis is capable of rejecting bacteria, salts, sugars, proteins, particles, dyes, and other constituents that have a molecular weight of greater than 150-250 daltons. The separation of ions with reverse osmosis is aided by charged particles. This means that dissolved ions that carry a charge, such as salts, are more likely to be rejected by the membrane than those that are not charged, such as organics. The larger the charge and the larger the particle, the more likely it will be rejected.

 

         

 

    

 

1024 x 768
© 2005 - 2011 IEM GmbH